Wer bei HOBA an eine gemütliche Schreinerei à la Pumuckl denkt, den müssen wir leider enttäuschen. Wir sind ein Unternehmen mit 75 Mitarbeitern, das Massivholz in einer hohen Fertigungstiefe verarbeitet. Vom Rohholzzuschnitt bis zum fertigen Produkt erledigen wir alles aus einer Hand. Und weil es uns so wichtig ist, eine gute Qualität zu produzieren, legen wir hohen Wert auf eine richtig gute Maschinenausstattung. Denn nur das Zusammenspiel zwischen den Fachleuten in der Produktion, den Rohstoffen und den Maschinen ermöglichen eine perfekte Ausführung.

 

Dabei ist uns eine ressourcenschonende Verarbeitung sehr wichtig. Fallen Restholzstücke an, werden diese mit unserer Keilzinkenanlage zu neuen Massivholzlamellen verzinkt und verleimt. Diese verwenden wir als Konstruktionsholz, welches enorm formstabil ist. Alles was dann noch in Form von Anschnitten und Besäum-Material abfällt, nutzen wir als Brennmaterial. 

 

Die Fertigung haben wir mit einer individuell programmierbaren und energiesparenden LED-Beleuchtung ausgestattet, die optimale Lichtbedingungen für unsere Mitarbeiter bietet. Durch große Fensterflächen an den Seiten, sowie Oberlichter fällt zusätzlich Tageslicht in unsere Produktionshallen. Transporte innerhalb der Produktion erledigen wir mit modernen Elektro-Staplern und Elektro-Hubwagen.

Abteilung Zuschnitt:

Wir verarbeiten pro Jahr etwa 600 bis 700 Kubikmeter Massivholz. Im Wesentlichen sind dies europäische Weißeiche, Buche, europäischer Ahorn, Lärche, Kiefer und Mahagoni.

 

Um die Rohware optimal zuschneiden zu können, nutzen wir zwei Zuschnitt-Straßen mit Ablängsägen und mit Breitensägen.

 

Auch durchlaufende Furnierbilder setzen wir in unserer Fertigung selbst zusammen. Dabei helfen unsere Furnierverklebemaschine, Furniersägen und Furnierpressen.

 

Um Balken und Friese auf das gewünschte Dicken- und Breitenmaß zu hobeln, verwenden wir einen Weinig-4-Seiten-Hobelautomat. Eine Abrichthobelmaschine und eine Dickenhobelmaschine stehen ebenfalls zur Verfügung. Mit unserer Weinig-Dimter-Hochfrequenzpresse verpressen wir Lamellen zu fertigen Kanteln. Durch diese innovative Technik können wir übliche Presszeiten von 2 bis 3 Stunden auf 3 bis 4 Minuten reduzieren.

 

Unsere Plattensäge kann Formate mit maximaler Bearbeitungsgröße von 4300 x 4200 Millimetern verarbeiten.

Schreiner Stelle bei Hoba in Adelberg

Bereich Eckverbindungen:

Mithilfe von modernsten Schlitz- und Stemm-Maschinen (CNC-Kettenstemmer) nutzen wir traditionelle Schlitz-Zapfen-Eckverbindungen, um unsere Elemente stabil zu verbinden. Das gelingt uns trotz technisch herausfordernder Falzgeometrien auch durch die Nutzung eines Weinig-CNC-Stabbearbeitungszentrums Conturex.

 

 

Der Bankraum:

Handbearbeitungsmaschinen von renommierten Herstellern gehören zur Ausstattung in unserem Bankraum. Dazu gehören Maschinen von Festool, Makita, Metabo und Dewalt.

 

In diesem Bereich haben wir auch zwei Breitbandschleifmaschinen platziert. Hiermit können wir Platten, Türblätter und Kanthölzer mit einer maximalen Breite von bis zu 1900 Millimetern und einer Höhe von bis zu 200 Millimetern kalibrieren, schleifen und mit Strukturbürsten bearbeiten.

 

Die Vakuumpresse nutzen wir für das Verleimen von Rundbögen, Türprofilen, Furnieren. Die maximale Pressgröße liegt hier bei 1850 x 5850 Millimetern.

 

Besonders stolz sind wir auf das CNC-Bearbeitungszentrum von Reichenbacher. Diese CNC-Maschine wurde speziell für unsere Bedürfnisse in der Massivholzbearbeitung entwickelt, abgestimmt und gebaut.

  • ·       Zwei Aggregate (1 x 5-Achs, 1 x 4-Achs)
  • ·       Zwei individuell programmierbare Konsolentische
  • ·       Maximale Bearbeitungsgröße von 5700 x 1800 Millimeter

Die Lackier-Räume:

In unseren zwei großen, sehr gut ausgeleuchtete und bestens belüfteten Lackierräumen erledigen wir alle Oberflächenarbeiten: Ob transparente oder pigmentierte Oberfläche, ob farbig deckend lackiert, gebeizt oder geölt. Wir können hier jeden Kundenwunsch erfüllen.

 

Und das macht uns die Arbeit leichter:

Zu unserer Maschinenausstattung gehören auch neuen Vakuumsauger bzw. Vakuumkräne und Hubtische, die eine hervorragende Unterstützung bei körperlich schweren Arbeiten bieten.

Sie erleichtern uns die Bearbeitung und den Transport von Massivholzrahmen, Glasscheiben und fertigen Türblättern.

Außerdem nutzen wir Wendewägen, um schwere Elemente ohne Kraftaufwand drehen zu können.


Peter Schmid beantwortet alle deine Fragen rund um die Arbeit bei Hoba

Peter Schmid

Dieser Artikel ist quasi unsere Bewerbung an dich! Hast du Lust, mit uns an spannenden Projekten zu arbeiten? Dann klicke jetzt hier >>